Blog

07.02.2020
 

Affiliate Marketing

07.02.2020

Was ist Affiliate Marketing?

Wer eine Marketing-Website besucht, an einer Marketing-Konferenz teilnimmt oder Bücher über Marketing und Werbung liest, wird immer wieder mit dem Begriff "Affiliate Marketing" konfrontiert. Diese Form der Vermarktung ist bereits seit Jahrzehnten fixer Bestandteil der Marketing-Industrie und ein Großteil der Marketing-Verantwortlichen hat sie in ihre integrierten Marketing-Pläne aufgenommen. Obwohl es so weit verbreitet ist, gibt es immer noch viele Fragen darüber, was Affiliate Marketing genau ist und wie es Unternehmen jeder Art unterstützen kann.

Die Definition von "Affiliate"

Wenn wir nach einer Definition von "Affiliate" suchen, so bedeutet es laut Oxford Dictionaries, sich "offiziell einer Organisation anzuschließen oder mit ihr zu verbinden". Diese Art sich zu verbinden ist typisch für einen Trend, der sich in der internationalen Unternehmens-Landschaft beobachten lässt. Immer mehr Unternehmen finden Wege zur Zusammenarbeit, um auf lange Sicht mehr Schlagkraft und nachhaltigen Erfolg zu erzielen - besonders im Wettbewerb mit größeren Unternehmen. Einer der effektivsten Wege, um dies zu bewerkstelligen, ist Affiliate Marketing, das sich folgendermaßen definieren lässt: "Eine Marketing-Vereinbarung, bei der ein Online-Händler einer externen Website eine Kommission auf Basis von generiertem Traffic oder generierten Verkäufen durch deren Empfehlungen bezahlt." (Oxford, 2019)

Es geht um Partnerschaften

Bei Affiliate Marketing geht es also darum, dass Unternehmen zusammenarbeiten, um so viel Umsatz wie möglich zu einzelnen Händlern zu bringen. Je stärker diese Partnerschaft ist und je enger zusammengearbeitet wird, desto besser werden die Ergebnisse aussehen. Innerhalb dieser Partnerschaften wird zwischen zwei Hauptgruppen unterschieden: (1) Advertiser und (2) Publisher.

  1. Advertiser sind die Händler, die ihre Produkte und Leistungen mithilfe von Affiliate Marketing (oder anderen Arten von Marketing und Promotion) verkaufen wollen;
  2. Publisher sind Websites und Plattformen, die das Werbeangebot der Advertiser ihren Besuchern und Mitgliedern präsentieren, um so Traffic und Verkäufe zu generieren.
Die besten Ergebnisse lassen sich hierbei erzielen, wenn diese zwei Gruppen ihre Kundenbasis aufeinander abstimmen und gezielte Kampagnen aufsetzen. Verschiedene Zielgruppen verlangen nach unterschiedlichen Botschaften und Kampagnen, daher ist eine enge Partnerschaft notwendig, um das Meiste aus der Verbindung herauszuholen.

Affiliate Marketing im eCommerce - eine Win-Win-Situation

Auch wenn myWorld und dessen Marke Cashback World dieses Affiliate-Marketing-Prinzip auch auf seine Offline-Angebote für KMU und Filialisten anwendet, so liegt der größte Anwendungsbereich des Affiliate Marketing klarerweise im eCommerce. Für Advertiser und Publisher im Online-Bereich ist es möglich, alle Affiliate-Marketing-Aktivitäten zu automatisieren, wodurch eine "komfortable" Möglichkeit geschaffen wird, um entweder zusätzlichen Traffic oder zusätzliche Verkäufe und dadurch ein zusätzliches Einkommen zu erzielen, indem die bestehende Besucher- und Kundenbasis für Advertiser geöffnet wird. Aufgrund dieser effizienten Zusammenarbeit schaffen Händler, Websites und Plattformen eine einzigartige Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Bezahlung nur im Erfolgsfall

Der Hauptvorteil des Affiliate Marketings besteht darin, dass die Advertiser in den meisten Fällen nur für den generierten Traffic oder die generierten Verkäufe bezahlen müssen. Es gibt verschiedene Bezahlmodelle. Die gängigsten Kommissionsmodelle für Publisher sind:

  • CPC - "Cost per Click": Das bedeutet, der Advertiser bezahlt für alle Klicks auf Werbematerialen und den daraus resultierenden Traffic.
  • CPL - "Cost per Lead": Hier bezahlt der Advertiser für jeden Lead, der generiert wird. Was einem Lead entspricht, kann unterschiedlich definiert werden: Etwa das Hinterlassen von Kontaktdaten auf der Seite des Advertisers oder die Anfrage für ein Treffen oder eine Beratung.
  • CPA / CPS - "Cost per Acquisition" / "Cost per Sale": Der Advertiser bezahlt den Publisher für jeden Umsatz, der durch dessen Bewerbung generiert worden ist.
Indem er diese Bezahlmodelle im Rahmen seiner Marketing-Aktivitäten anbietet, kann ein Advertiser zusätzliche und manchmal sogar enorme Reichweite erzielen und dadurch seine Marke aufbauen, während er nur für die letztendlichen Umsätze oder den Traffic bezahlt, die durch diese Marketing-Aktivitäten entstehen. Da dies in der digitalen Welt stattfindet, kann auch alles gemessen werden, wodurch diese Art des Marketings viel effektiver und effizienter ist als traditionelle Werbemaßnahmen wie Print-Anzeigen oder Plakate.

Affiliate Marketing ist daher ein Pflichtbestandteil jedes Marketing-Plans - das gilt besonders für jedes Unternehmen, das ernsthaft eCommerce betreiben will.

Cashback World E-Commerce bietet Ihnen etliche Möglichkeiten – informieren Sie sich! https://partner.cashbackworld.com/ecommerce/products

Kontakt

Starten Sie jetzt

  • Gewinnen Sie neue und treue Kunden
  • Erweitern Sie Ihren Kundenkreis
  • Steigern Sie Ihren Absatz und Gewinn

Jetzt Partner werden

oder

Kontakt aufnehmen